Risiken nicht ignorieren

Oktober 2008 - Alle reden über die Finanzkrise, in der wir uns plötzlich und unvorhersehbar befinden sollen. Ich für mein Teil stecke schon seit längerem in einer Finanzkrise, aber das hat nie jemanden ernsthaft interessiert. Deshalb kann ich auch gar nicht nachvollziehen, weshalb ausgerechnet die Banken nun finanziell unterstützt werden müssen. Hallo – die nennen sich Kredit- und Geldinstitute, weil sie die Finanzmittel haben, nicht weil sie sie nötig haben!


Eine ganze Menge läuft da richtig neben der Spur: Heimatverbundene deutsche Landesbanken zocken im US-Immobilienmarkt. Der "Staat", selbst hoffnungslos überschuldet, gibt Finanzgarantien für privatwirtschaftlich organisierte Banken. Bei dieser Entscheidung stehen CDU, SPD und Linke zusammen wie ein Mann. Und allesamt predigen gebetsmühlenartig, der Bürger sollte gerade jetzt Vertrauen in die Banken haben. Jede Aussage für sich schlichtweg kafkaesk!


Nur zum besseren Verständnis – übertragen auf unsere kleine Gefahrgutwelt wäre das so, als wenn die WP15 Lebensmittel-Richtlinien formulierte, der Spediteur seinem Verlader einen Transportkostenzuschuss zahlte, die Maut sich aus den Standzeiten im Stau berechnete und die Transportverbände ihren Mitgliedern rieten, Vertrauen in die Fürsorge somalischer Piraten und russischer Wegelagerer zu setzen.


Nun gut – bekanntlich hinken Beispiele, und diese mögen teilamputiert sein, aber sie könnten Denkanstöße sein für das, was uns täglich in psychologisch zumutbaren Dosen serviert wird.
Fakt ist, dass Wirtschaftsunternehmen gewinnorientiert arbeiten müssen. Fakt ist weiter, dass die Wirtschaft dazu einen ordnungspolitischen Rahmen braucht. Fakt ist aber auch, dass der Mensch gute Prognosen immer bereitwillig akzeptiert, Hinweise auf Risiken hingegen gern ignoriert – außer natürlich in unserem Gefahrgutgeschäft.

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: aboservice@hjr-verlag.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7110 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

News | Aktuelle Ausgabe | Downloads | Alle Hefte | Bestellen & Abo | Servicehefte | Team | English version | Shop

Verlag | Kontakt | Mediadaten |Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefahrgut.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de