Alles wichtige vor dem Versand von Lithiumbatterien

Der Umgang mit Lithium enthaltenden Batterien und deren Versand ist nicht ohne Risiko und unterliegt strengen Vorschriften. Als ausführliche Hilfestellung für die Entscheidungen, die vor dem Versand zu treffen sind, kann Ihnen der kostenlose Download am Ende des Artikels dienen.

(schu) Am Anfang muss geklärt werden, welche Art von Versand in Frage kommt. Dabei unterscheidet man die folgenden Versandarten:

  • Versand defekter/beschädigter Batterien,
  • Versand von Prototypen,
  • Versand zu Recycling/Entsorgung,
  • Versand mit Erleichterungen,
  • regulärer Versand.

Für diese Versandarten muss die zu versendende Batterie bestimmte Kriterien erfüllen, die im Download ausführlich beschrieben sind.

Bei den beiden letzten Versandmöglichkeiten gelten verschiedene Grenzwerte für Gewicht und Leistung in Abhängigkeit davon, ob es sich um Zellen oder Batterien handelt. Ob die zu versendenden Batterien mit erleichtertem Versand transportiert werden dürfen oder ein regulärer (voll regulierter) Transport notwendig ist, ist u.a. abhängig von der Leistung bei Lithium-Metall-Batterien und der Nennenergie bei Lithium-Ionen-Batterien.

Notwendig ist auch die richtige gefahrgutrechtliche Einstufung – also die Zuordnung zu einer UN-Nummer –  diese hängt davon ab, um welche Art von Batterie es sich handelt, und wie sie vorliegt:

  • Lithium-Metall-Batterien oder Lithium-Ionenbatterien
  • Batterien einzeln oder ins Gerät eingebaut bzw. mit dem Gerät verpackt
  • In Fahrzeugen oder Güterbeförderungseinheiten

Zudem gibt es Sonderfälle, die es zu beachten gibt, wie Powerbanks oder auch mobile Batterien, bei denen ebenfalls eine Zuordnung zu einer UN-Nummer erfolgen muss.

Die besonderen Anforderungen beim Versand der Batterien im Straßenverkehr und im Luftverkehr sind letztlich in den Verpackungsanweisungen und ggf. Sondervorschriften der Gefahrgut-Regelwerke (ADR, IATA-DGR) festgelegt.

Für zusätzliche Informationen für die richtige Versandart, Klassifizierung und Einstufung finden Sie unseren kostenlosen Download "Alles Wichtige vor dem Versand von Lithium-Batterien".

» Zum Gratis-Download

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

News | Aktuelle Ausgabe | Downloads | Alle Hefte | Bestellen & Abo | Servicehefte | Team | English version | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Mediadaten |Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefahrgut.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2021.de