Anpassung der US-Vorschriften geplant

Eine Notice of Proposed Rulemaking (NPRM) informiert über die von der US-Gefahrgutbehörde PHMSA ausgearbeiteten Anpassungen an die internationalen Gefahrgutvorschriften.

(ak) Die US-Gefahrgutbehörde Pipeline and Hazardous Materials Safety Administration (PHMSA) schlägt mit 75 FR 52070 - NPRM Änderungen der US-Gefahrgutvorschriften vor, um den Standard internationalen Regelungen halten zu können. Dazu zählen Änderungen der Benennung, der Gefahrenklassen, Verpackungsgruppen und Sondervorschriften, der Mengengrenzen für den Lufttransport sowie der Anforderungen an das Stauen auf Schiffen.

 

Die Überarbeitung ist der PHMSA zufolge notwendig, um die Harmonisierung mit kürzlich erfolgten Änderungen des IMDG-Codes, der ICAO-TI und der UN-Modellvorschriften zu erreichen.

 

Kommentare hierzu können noch bis zum 25. Oktober 2010 verfasst werden.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

News | Aktuelle Ausgabe | Downloads | Alle Hefte | Bestellen & Abo | Servicehefte | Team | English version | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Mediadaten |Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefahrgut.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2021.de