Hohes Transportaufkommen

Der Güterverkehr in Deutschland ist 2014 um 2,9 % gegenüber 2013 auf 4,5 Mrd. Tonnen gewachsen.

(mih) Der Güterverkehr in Deutschland ist 2014 stark gewachsen: Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) stieg das Transportaufkommen gegenüber 2013 um 2,9 % auf 4,5 Mrd. t. Damit wurde der bisherige Höchstwert von 2008 um 0,4 % übertroffen.

Auf der Straße wurden – nach einer Schätzung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) – 2014 rund 3,5 Mrd. t und damit 3,7 % mehr befördert als 2013. Das war der höchste Anstieg aller Verkehrsbereiche im Berichtszeitraum. Eine Ursache: die starke Zunahme von Baustofftransporten aufgrund der milden Witterung zum Jahresbeginn.

Die Seeschifffahrt wuchs mit +2,4 % am zweitstärksten (301 Mio. t). Flugzeuge transportier­ten mit 4,4 Mio. t 1,9 % mehr Fracht als im Vorjahr. Die Binnenschifffahrt legte moderat auf 229 Mio. t zu (+0,8 %). Der Transport von Rohöl in Rohrleitungen veränderte sich kaum (87 Mio. t, +0,2 %). Dagegen verlor die Bahn als einziger Verkehrszweig Tonnage (365 Mio. t, -2,4 %), u.a. während des Tarifstreiks im Herbst.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

News | Aktuelle Ausgabe | Downloads | Alle Hefte | Bestellen & Abo | Servicehefte | Team | English version | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Mediadaten |Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefahrgut.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2021.de