ADR/RID/ADN - Was kommt 2021?

Entwurf zeigt, was geändert werden soll

(ur) Die Ad-hoc-Arbeitsgruppe für die Harmonisierung des RID/ADR/ADN mit den UN-Empfehlungen für die Beförderung gefährlicher Güter hat ihre Vorschläge für ADR/RID/ADN 2021 auf der Internetseite der Zwischenstaatlichen Organisation für den internationalen Eisenbahnverkehr (OTIF) veröffentlicht. Der 9-seitige Bericht (OTIF/RID/RC/2019/22) wird ergänzt von einem 53 Seiten umfassenden Addendum (OTIF/RID/RC/2019/22/Add.1). Beide Dokumente sind in deutscher Sprache verfasst. Die Vorschläge der Arbeitsgruppe stehen auf der Agenda der nächsten Gemeinsamen Tagung, die vom 17. bis 27. September in Genf stattfindet.

Ferner finden Sie auf der Website adr-2021.de eine kurze Zusammenstellung zu den anstehenden Änderungen im ADR 2021!

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

News | Aktuelle Ausgabe | Downloads | Alle Hefte | Bestellen & Abo | Servicehefte | Team | English version | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Mediadaten |Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefahrgut.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de