Portugal zeichnet M284 und M286

Damit können Erleichterungen bei Beförderungen umweltgefährdender Stoffe und durch Tunnel nun auch dort in Anspruch genommen werden.

(mih) Bei den zeitweiligen Abweichungen gemäß Abschn. 1.5.1 ADR hat es folgende Änderungen gegeben:

M284 – Beförderung von viskosen flüssigen Stoffen, die ebenfalls umweltgefährdend sind, wenn sie in Gefäßen mit einem Fassungsraum von nicht mehr als fünf Litern befördert werden – gezeichnet von Dänemark, Deutschland (VkBl. 2015 S. 403), Frankreich, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich sowie neu von Portugal (gültig bis 31. Dezember 2016).

Abweichend von den Vorschriften des ADR unterliegen viskose flüssige Stoffe, die ebenfalls umweltgefährdend sind, jedoch alle anderen Kriterien des Abs. 2.2.3.1.5 erfüllen, keinen anderen Vorschriften des ADR. Bedingung: Sie werden in Einzelverpackungen oder in zusammengesetzten Verpackungen befördert, deren Nettomenge je Einzelverpackung oder je Innenverpackung fünf Liter oder weniger beträgt, vorausgesetzt die Verpackungen erfüllen die allgemeinen Vorschriften der Unterabschn. 4.1.1.1, 4.1.1.2 und 4.1.1.4 bis 4.1.1.8.

Der Regelungsinhalt ist ein Vorgriff auf RID/ADR/ADN 2017 bzw. das Amdt. 38-16 des IMDG-Codes.

M286 – Durchfahrtsbeschränkung in Straßentunneln – gezeichnet von Dänemark, Deutschland (VkBl. 2015 S. 762), Frankreich, Italien, den Niederlanden, Schweden und der Schweiz sowie neu von Portugal (gültig bis 31. Dezember 2016).

Abweichend von den Vorschriften des Abs. 1.9.5.3.6 finden die Verkehrsbeschränkungen in Tunneln keine Anwendung für folgende gefährliche Güter in Kap. 3.2 Tabelle A:

  • UN 2814 Ansteckungsgefährlicher Stoff, gefährlich für Menschen (erste Eintragung)
  • UN 2900 Ansteckungsgefährlicher Stoff, nur gefährlich für Tiere (erste Eintragung)
  • UN 3077 Umweltgefährdender Stoff, fest, n.a.g.
  • UN 3082 Umweltgefährdender Stoff, flüssig, n.a.g.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

News | Aktuelle Ausgabe | Downloads | Alle Hefte | Bestellen & Abo | Servicehefte | Team | English version | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Mediadaten |Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefahrgut.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de